SEM

AdWords aus Christophers Sicht:

Die wohl transparenteste Form von Werbung, die sich aus einem Bietverfahren in Kombination mit der Relevanz der Werbeeinblendung zusammensetzt. Für den Werbenden ermöglicht es eine Effizienmessung – für Nutzer/Kunden schafft es einen Mehrwert. Mittel- bis langfristig setzen sich dadurch Werbende durch, die dem User auch das bieten, was er haben will bzw. sucht. Ohne ein überzeugendes Preis- Leistungsverhältnis oder eine sich positiv abhebende Dienstleistung/Website hat man es schwer, den Werbekanal effizient zu gestalten. Großer Nutznießer ist dabei natürlich Google, da die Zahlungsbereitschaft der Werbenden ausgeschöpft wird, während dem Suchenden zufriedenstellende Ergebnisse präsentiert werden. Die Qualität bzw. Relevanz der AdWords-Einblendungen steigert sich durch den Wettbewerb unter den Werbenden, während der User die Werbung als solche oftmals gar nicht wahrnimmt.

Was ich besser mache: Als erfahrener Online-Marketer und „Hobbypsychologe“ versetze ich mich in den Suchenden hinein. Zusammen mit den Erfahrungswerten aus unzähligen Keyword-Recherchen entsteht ein Verständnis für die Teilmärkte, die sich aus Suchanfragen ergeben. Das AdWords-Konto gliedere ich entsprechend dieser Teilmärkte, also dem Suchverhalten der potentiellen Kunden, und bearbeite den jeweiligen Markt hinsichtlich betriebswirtschaftlicher Kennzahlen und ggf. weiterer Ziele des Werbenden. Neben den monetär messbaren Werten ist vor allem die Reputation zu nennen. Wichtig ist dabei die unternehmerische Herangehensweise, die die Wirtschaftlichkeit des eingesetzten Budgets fortlaufend hinterfragt und zu breite Streuungen vermeidet.

Leistungen